Einbringung der Resolution zum Mühlenberg auf dem Parteitag der SPD Hannover Stadt

Rede zur Einbringung der Resolution

 

Wir lassen den Mühlenberg nicht im Stich – wir stärken den sozialen Zusammenhalt!

Als SPD in Hannover haben wir die gesamte Landeshauptstadt nicht nur im Blick, sondern gestalten sie aktiv vor Ort mit und arbeiten an Lösungen für die Aufgaben, die sich uns stellen. Motiviert werden wir dabei von der Idee, einen sozialen Zusammenhalt zu schaffen und zu stärken, sei es innerhalb eines Stadtteils, eines Stadtbezirkes oder der ganzen Stadt.

Gerade vor dem Hintergrund dieses Ziels lehnen wir es ab, Stadtteile zu diskreditieren, zu stigmatisieren oder Missstände auszunutzen, um sie politisch zu instrumentalisieren, anstatt Wege zu suchen, die zu Lösungen führen. Wir sorgen uns um die Menschen, um ihre Bedürfnisse, vor allem aber auch um die Bedürfnisse des Gemeinwesens vor Ort. Alle Stadtteile in Hannover mitnehmen und vor Ort helfen, wenn Probleme entstehen: Das ist ganz im Sinne der hannoverschen Sozialdemokratie. Als SPD lassen wir die Menschen in Hannover nicht im Stich!

Die Situation im Canarisweg auf dem Mühlenberg ist eine besondere Herausforderung, die wir selbstverständlich annehmen. Gerade deswegen haben wir in der Landeshauptstadt Hannover, im Land Niedersachsen und im Bund dafür gekämpft, dass der Mühlenberg in das Städtebauförderprogramm „Soziale Stadt“ aufgenommen wird – und wir hatten damit Erfolg! Wir bekennen uns eindeutig zur „Sozialen Stadt“ als eine sozialdemokratische Errungenschaft, um wirtschaftlich und sozial benachteiligte und strukturschwache Stadt- und Ortsteile zu unterstützen. Für den Mühlenberg sind das allein im Jahr 2017 rund 1,12 Millionen Euro.

Darüber hinaus stehen wir in ständigem Dialog mit den Akteuren vor Ort und arbeiten mit ihnen stetig gemeinsam an Lösungen. Wir stärken das Miteinander – so sieht für uns verantwortungsvolles politisches Handeln aus.