Nachrichten

Auswahl
Stefan-politze-190px
 

Bildungschancengesetz wird Diskriminierung von Schulformen aufheben

Zur Online-Petition „Frau Ministerin, erhalten Sie unsere schulische Vielfalt und das Elternrecht auf freie Schulwahl!“
Die genannte Petition, die derzeit vom Philologenverband und vom Verband der Elternräte der Gymnasien verbreitet wird, unterstellt dem neuen Bildungschancengesetz, dass die Eltern nach Inkrafttreten des Gesetzes keine Möglichkeit mehr hätten, die Schulform für ihr Kind frei zu wählen. Als Grund dafür wird angeführt, dass die IGS im neuen Gesetz ersetzende Schulform wird. mehr...

 
Stefan-politze-190px
 

Politze: Zukunftsfeste Schule schafft mehr Chancen für alle Niedersachsen

Die Novelle des Niedersächsischen Schulgesetzes ist eine Chance für alle Schülerinnen und Schüler in Niedersachsen: „CDU und FDP haben in ihrer Regierungszeit die Zukunft für Niedersachsens Kinder verschlafen. Wir schaffen die zukunftsfeste Schullandschaft und eröffnen damit allen Kindern mehr Möglichkeiten und bessere Chancen“, erklärt dazu Stefan Politze, bildungspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion. mehr...

 
Johanne Modder Plakat 2013 400 X Cnmi Zoom
 

Modder und Politze: Koalition und Regierung einig – Wir nehmen uns mehr Zeit für Inklusion

Rot-Grüne Regierungskoalition und Landesregierung sind sich einig, die neun bestehenden Förderschulen Sprache und die Sprachheilklassen an den Grundschulen in Niedersachsen zu erhalten. „Der umfassende Dialog zum Bildungschancengesetz hat ergeben, dass beim Thema Inklusion der Wunsch groß ist, diese Förderschulform noch nicht auslaufen zu lassen. Deshalb geben wir den bestehenden Schulen Bestandsschutz“, erklärt dazu die SPD-Fraktionsvorsitzende Johanne Modder. mehr...

 
 

Bildung. Zukunft. Niedersachsen. - Das neue Bildungschancengesetz

Auftaktveranstaltung am Donnerstag, 29.01.2015, 18.30 Uhr im SPD-Fraktionssaal des Niedersächsischen Landtags.
Die Veranstaltung ist öffentlich. Wir laden Sie herzlich ein, mit uns zu diskutieren.
Informationen und Anmeldung zur Auftaktveranstaltung der Kampagne bitte an das Büro des SPD-Landtagsabgeordneten und bildungspolitischen Sprechers Stefan Politze unter info@mdl-region-hannover.de oder unter 0511-3030 3070. mehr...

 
Stefan-politze-190px
 

Politze: Bessere Bildung statt Stillstand mit der CDU

Nach Jahren des schwarz-gelben Stillstands in der Bildungspolitik will die Rot-Grüne Regierungskoalition bessere Bildung und mehr Chancengleichheit für Niedersachsens Schüler: „Die so genannte Walsroder Erklärung des CDU-Landesvorstandes ist das eindeutige Bekenntnis der Christdemokraten zum fehlenden bildungspolitischen Gesamtkonzept – zu früher Auswahl und Aussortierung, zu weniger Ganztagsschulen und vor allem zu schlechten Bildungs- und Aufstiegschancen für zehntausende Schülerinnen und Schüler“, erklärt dazu Stefan Politze, kultuspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion. mehr...

 
Johanne Modder Plakat 2013 400 X Cnmi Zoom
 

Modder und Politze: Bessere Bildung schafft Chancen für alle Niedersachsen

2015 wird das Jahr der Bildung für Niedersachsen – mit einer landesweiten Informationskampagne wird die SPD-Landtagsfraktion die Beschlüsse und Vorhaben für mehr Chancengleichheit für Kinder und Jugendliche von der Krippe bis zum Abitur erklären. Die Kampagne beginnt mit einer Auftaktveranstaltung der SPD-Landtagsabgeordneten der Region Hannover am 29. Januar 2015 um 18.30 Uhr in Hannover im Fraktionssaal der SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag. mehr...

 
Stefan-politze-10x13-300dpi-cmyk
 

Rede zum FDP-Antrag "Sprache als Chance für ein neues Leben"

Rede des bildungspolitischen Sprechers Stefan Politze MdL zu TOP 27 "Sprache als Chance für ein neues Leben" während der Plenarsitzung vom 22.01.2015 im Niedersächsischen Landtag.
Es gilt das gesprochene Wort.
Anrede
mit Ihrem Antrag nehmen Sie ein wichtiges Thema auf, welches gerade jetzt im Fokus der Öffentlichkeit steht.
Sie nehmen das Thema leider nicht sachorientiert auf, sondern um zu unterstellen, dass gerade in diesem Bereich zu wenig von der Landesregierung auf den Weg gebracht werde. mehr...

 
 

Aufhebung des Kooperationsverbotes an Hochschulen ein wichtiger erster Schritt

Die SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag hat die Änderung des Grundgesetzes zur Aufhebung des Kooperationsverbotes an Hochschulen begrüßt. Für Stefan Politze, bildungspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, ist die heutige Entscheidung des Bundesrates ein wichtiger, allerdings nur erster Schritt. Er forderte die Aufhebung des Kooperationsverbotes auch für Schulen. Die Schulen dürfen nicht außen vor bleiben – auch hier ist eine Zusammenarbeit von Bund und Ländern dringend notwendig. mehr...