Stefan Politze zur angekündigten Entlastung der Schulleitungen

 
 

„Die SPD-Landtagsfraktion begrüßt den Vorstoß von Kultusminister Tonne, insgesamt rund 1.900 Schulleitungen durch die Übernahme der Abwicklung von Personalverträgen durch die Landesschulbehörde zu entlasten.

 

Minister Tonne hat seit Beginn seiner Amtszeit immer wieder betont, dass die Landesschulbehörde zu einem Dienstleister für die Schulen im Land werden soll, und die heutige Ankündigung ist ein richtiger Schritt auf diesem Weg. Zu betonen ist in diesem Zusammenhang, dass die Eigenverantwortlichkeit der Schulen nicht angetastet wird – die konkrete Personalplanung vor Ort bleibt auch in Zukunft im Verantwortungsbereich der Schulen. Durch die Übernahme der formalen Abwicklung von Arbeitsverträgen durch die Landesschulbehörde erhalten die Schulleitungen allerdings wieder deutlich mehr Kapazitäten für andere, schulspezifische Aufgaben.“